Ist WordPress gut für E-Commerce?

E-Commerce

Louis möchte eine Webseite für sein Unternehmen erstellen, damit er seine Produkte Online verkaufen kann. Er sucht nach den besten Webdesignern in der Hoffnung jemanden zu finden der sich mit E-Commerce auskennt. Er Stößt auf WordPress und fragt sich: „Ist WordPress gut für E-Commerce geeignet?“

Wenn Sie dieselbe Frage wie Louis haben, sind Sie hier genau richtig – Ich beantworte Ihnen diese Frage.

Wenn Sie sich WordPress ansehen, fragen Sie sich vielleicht: „Kann WordPress für den E-Commerce verwendet werden?

Die Antwort lautet JA!

Die eigentliche Frage der Stunde lautet jedoch: Ist WordPress gut für den E-Commerce?

Die Antwort? Es kann.

Ob WordPress für den E-Commerce geeignet ist, hängt von Ihrem Unternehmen und Ihren Anforderungen ab. Für einige Unternehmen ist WordPress eine großartige Lösung für den Online-Verkauf von Produkten. Für andere Unternehmen bleibt WordPress hinter den Erwartungen und Anforderungen zurück, was es zu einer weniger idealen Lösung macht.

Um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, ob eine WordPress-E-Commerce-Website für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist, werfen wir einen Blick auf einige Vor- und Nachteile beim Aufbau Ihrer E-Commerce-Website auf WordPress

Vorteile der Verwendung von WordPress für E-Commerce-Unternehmen

WordPress kann für den E-Commerce verwendet werden und bietet zahlreiche große Vorteile. Hier sind einige der Vorteile der Verwendung von WordPress für Ihr Unternehmen:

1. Es bietet Plugins zum Hinzufügen von E-Commerce Funktionen

Der Eckpfeiler beim Aufbau einer WordPress-Site sind Plugins. Mithilfe von Plugins können Sie eine Website erstellen, die über alle Funktionen verfügt, die Sie für Ihr Unternehmen benötigen. Wenn Sie eine E-Commerce-Website haben möchten, bietet WordPress zahlreiche E-Commerce-Plugins, mit denen Sie Produkte auf Ihrer Website verkaufen können.

Eines der beliebtesten E-Commerce-Plugins von WordPress ist WooCommerce. Mit WooCommerce können Sie:

  • Auffällige Produktseiten gestalten
  • Ihre Seite für Suchmaschinen optimieren
  • Produktseiten schnell anpassen
  • Diverse Zahlungsanbieter verwenden
  • Verschiedenste Versandoptionen nutzen
  • Die Mehrwertsteuer automatisch berechnen lassen

Dieses E-Commerce-Plugin bietet unzählige großartige Funktionen, mit denen Sie eine WordPress-Site in einen E-Commerce-Shop verwandeln können.

Es gibt Dutzende anderer Plugins, mit denen Sie Ihren E-Commerce-Shop gestalten können, darunter:

  • TrustPulse: Hilft Ihnen, Interaktionen ihrer Kunden zu verfolgen.
  • Cart Recovery: Hilft Ihnen dabei, Personen die den Warenkorb verlassen zum kauf zu animieren.
  • WP Product Review Lite: Hilft Ihnen bei der Interaktion mit Ihren Produktbewertungen.
  • Sucuri: Sorgt für Sicherheit auf Ihrer Seite.

Mithilfe von Plugins können Sie die Funktionen auswählen, die Sie für Ihre Site benötigen. Dies kann Ihrem Unternehmen zugute kommen, da Sie damit den Prozess der Erstellung Ihrer Website vereinfachen können.

2. Es gibt tausende Vorlagen

Einer der wichtigsten Vorteile von WordPress ist die schiere Anzahl von Vorlagen, die sie zum Erstellen Ihrer Website anbieten. Wenn Sie eine E-Commerce-Website wünschen, die den einzigartigen Stil Ihrer Marke widerspiegelt, bietet WordPress eine Vorlage dafür an.

WordPress bietet über 8.000 Themen für Ihre Website mit über 1.200 E-Commerce-Vorlagen, mit denen Sie Ihre Website erstellen können.

Mit so vielen verfügbaren Optionen können Sie eine benutzerdefinierte Website erstellen, die den Anforderungen Ihres Unternehmens entspricht.

3. Es ist Suchmaschinen freundlich

Eines der besten Dinge beim Erstellen einer WordPress-E-Commerce-Website ist das Erstellen einer SEO-freundlichen Website (Search Engine Optimization). Wenn Sie möchten, dass Nutzer Ihre Produkte finden, wenn sie über eine Suchmaschine wie Google nach ihnen suchen, benötigen Sie eine Website, deren Rang optimiert ist.

Mit WordPress können Sie Plugins implementieren, um Ihre Website in den Suchergebnissen zu platzieren.

Sie können ein Plugin wie YoastSEO verwenden, um eine SEO-freundliche Website für Ihren E-Commerce-Shop zu erstellen. Mit diesem Plugin können Sie Seiten auf Ihrer Website optimieren, um eine gute Leistung im Ranking zu erzielen.

Da Ihre Seiten SEO-freundlich sind, erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass Sie bei relevanten Produktsuchen einen hohen Rang einnehmen, und führen qualifizierte Interessenten auf Ihre Seite.

Nachteile der Verwendung von WordPress für E-Commerce

Neben den Vorteilen gibt es auch Nachteile bei der Auswahl von WordPress als E-Commerce-Site-Builder. Hier sind einige Nachteile einer WordPress-E-Commerce-Website.

1. Es wurde nicht speziell für den E-Commerce entwickelt

WordPress verfügt zwar über Plugins, mit denen Ihre Website E-Commerce-freundlich gestaltet werden kann, ist jedoch kein E-Commerce-Website-Builder. Sie können mit WordPress Dutzende verschiedener Arten von Websites erstellen.

Da WordPress nicht auf E-Commerce ausgerichtet ist, vergessen Sie möglicherweise einige wichtige Funktionen, die Sie für Ihren E-Commerce-Shop benötigen. Sie können diese Funktionen einfach vergessen, weil Sie nicht an sie denken oder nicht wissen, ob ein Plugin für diese Funktion verfügbar ist.

Wenn Sie beispielsweise nicht daran gedacht haben, ein Plugin für die Aufgabe des Einkaufswagens zu erhalten, wird Ihnen diese Funktion völlig fehlen, da Sie kein Plugin dafür installiert haben. Auf einer E-Commerce-Plattform sind solche Funktionen jedoch normalerweise bereits integriert, sodass Sie nicht zweimal darüber nachdenken müssen.

Das Vergessen solcher Funktionen kann sich auf Ihren Umsatz auswirken.

2. Einige Plugins arbeiten nicht gut zusammen

Einer der größten Probleme mit WordPress besteht darin, alle Plugins zum Laufen zu bringen. Einige Plugins sind möglicherweise nicht miteinander kompatibel. Dies kann zu Problemen führen, wenn Sie versuchen, Ihre Website zu erstellen.

Wenn Sie keine Erfahrung mit dem Erstellen einer Website haben, finden Sie möglicherweise keine Lösung für diese Probleme. Infolgedessen müssen Sie möglicherweise auf einige Funktionen verzichten oder Plugins mit geringerer Qualität verwenden, was sich negativ auf Ihr Unternehmen auswirken kann.

Gibt es Alternativen zum Aufbau einer E-Commerce-Website?

Es gibt viele Plattformen, auf denen Sie eine E-Commerce-Website erstellen können. Die drei beliebtesten Plattformen sind:

Diese Website-Baukästen wurden für den Online-Verkauf von Produkten und die Erstellung einer E-Commerce-freundlichen Website entwickelt. Sie bieten Dutzende von Vorlagen und E-Commerce-Funktionen, von der Wiederherstellung des Warenkorbs bis zur Sicherheit der Website, um Ihnen beim Aufbau der von Ihnen benötigten E-Commerce-Website zu helfen.

Wenn Sie jedoch das Beste aus Ihrer E-Commerce-Website herausholen möchten, sollten Sie in einen Webdesigner investieren.

Mit Webdesignern können Sie Ihre Website wie bei WordPress nach Ihren Wünschen anpassen, erhalten jedoch alle E-Commerce-Funktionen, die Sie benötigen. Sie erhalten alle Anpassungen und müssen sich keine Sorgen machen, ob Sie über alles verfügen, was Sie für den Erfolg Ihrer E-Commerce-Website benötigen.

Ist WordPress gut für den E-Commerce? Es kann, es gibt aber bessere Möglichkeiten

Obwohl WordPress eine großartige Option zum Erstellen von Websites ist, ist es möglicherweise nicht die beste Option, um die von Ihnen benötigte Website zu erstellen. Ganz zu schweigen davon, dass Sie die Zeit finden müssen, um Ihre Website selbst zu erstellen. Wenn Sie keine Erfahrung mit Design haben, kann dies ein frustrierender Prozess sein.

Eine großartige Alternative zum Aufbau einer WordPress-E-Commerce-Website ist die Investition in einen Wedesigner.

Benötigen Sie Unterstützung, zögern Sie nicht und Kontaktieren uns.